· 

Die Welt der Gefühle

 

 

Bewusstsein, Selbstbewusstsein, Selbstwert, Wahrnehmung und jede Menge Gefühle sind die Themen des Ratgebers. Warum fühlst du, was du fühlst? Was für eine Rolle spielt die Denkgewohnheit dabei? Und wie kannst du selbstbestimmt deine Gefühle steuern lernen? 

Besonders im gemeinsamen Miteinander geschieht es oft, dass wir unsere Gesprächspartner für unsere Emotionen verantwortlich machen. Oder glauben, dass ihre Meinung uns verletzt.

Doch das, was uns in dem Augenblick verletzt, sind unsere Gedanken darüber. Die Welt der Gefühle lädt dich ein, deine inneren Werte zu entdecken. Dazu begleitet dich dein innerer Coach. Ja, richtig gelesen, du hast in dir einen Coach, der dich dein Leben lang begleitet und Mut zuspricht. Vielleicht ist die Stimme zu oft von inneren Kritiker überstimmt worden. ;-)

 

Selbstbewusstsein

 

Selbstbewusstsein ist nicht nur ein spannendes Thema. Es ermöglicht dir, deine Gewohnheiten zu hinterfragen und den Grund deines Handels zu erkennen. Den Grund, warum wir in unglücklichen Beziehungen verharren oder uns nicht trauten, unsere Träume zu verwirklichen.

Spürst du das Kribbeln unter der Haut, wenn du dich in einem Film gruselst? Den Nervenkitzel, wenn die blonde Schönheit in den Keller flüchtet, anstatt zur Haustüre hinaus? Du kannst es mit jeder Pore in deinem Körper fühlen und drückst dich tiefer in den Sitz, weil du weißt, was gleich geschieht. Erst der Abspann und das Licht im Kinosaal holen dich in die Gegenwart zurück und in die Entspannung des Loslassens. Der Film ist vorbei und du kannst in deine Wahrnehmung der äußeren Welt zurückkehren. Manche von uns stecken tagelang in ihrem belastenden Gefühl fest und hoffen vergeblich auf den Abspann. Sie identifizieren sich so intensiv mit dem Gefühl, dass es zu ihrer Realität geworden ist.

Emotionen begleiten uns den ganzen Tag. Emotionen ermöglichen Entwicklung. Ein Hungergefühl ließ den Höhlenmenschen jagen. Geborgenheit ihn sesshaft werden. Und Macht hob ganze Weltreiche aus dem Sand der Zeit. Ganz zu schweigen von den Kriegen in der Menschheitsgeschichte, die im Namen der Eifersucht geführt wurden. Und ohne Liebe ist die Fortpflanzung ein emotionsloser Akt. Gefühle sind lange vor unserer Geburt Bestandteil der Welt gewesen. Wir können sie nur durch unsere Mimik, Gestik und Handlungen ausdrücken und zeigen, was da in uns los ist. Und zu vielen Emotionen haben wir gar keinen Zugang, weil wir es im Alltag schmerzlich vermissen.

 

Die Welt der Gefühle gibt dir Einblicke in eine Welt, die dich jeden Tag begleitet. Auch, wenn du sie nicht sehen kannst ... :-)

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0