· 

eMOTIONale Blockaden bei Liebe lösen

Was ist eine eMOTIONale Blockade?

Eine eMOTIONale Blockade entsteht, wenn du keinen Zugriff auf dein Gefühl hast. Du bist "blockiert", das Gefühl zulassen zu können. Viele Menschen versuchen, über ein Hilfsmittel Zugang zu ihren Gefühlen zu erlangen. Bei Liebe beispielsweise benötigen wir einen Partner, um uns geliebt zu fühlen. Haben wir jedoch Hemmungen, wieder verletzt zu werden, geben wir die eMOTION Liebe einfach auf und bleiben für den Rest des Lebens aus Selbstschutz allein. Wie fatal dieser Umgang mit einer Blockade ist und was du mit deinen eMOTIONen noch tun kannst, um wieder Zugang zu haben, schauen wir uns in dem Beitrag an. 

 

Kleine Fee Myday, eine schwarze Figur mit roten Schal und einem Schirm aus Licht, der Feenstaub verteilt.
Hinter deinem Widerstand wartet dein Potenzial

eMOTIONale Blockaden erkennen

Woran erkennst du, dass du eMOTIONal blockiert bist?

Uns Menschen wurde beigebracht, unsere eMOTIONen als Indikator zu nehmen, ob etwas für uns gut oder schlecht ist. Wir haben gelernt die Welt in gut und schlecht zu beurteilen und unsere eMOTIONen in Gute, die wir erreichen müssen, oder in Schlechte, die wir vermeiden müssen, zu klassifizieren.

Leider funktioniert diese einfache Betrachtung nicht. Wenn wir eine Blockade zur Liebe haben, dann ist Liebe nicht schlecht für uns. Im Gegenteil. Wir alle wollen geliebt werden, aber wir verweigern uns das Gefühl, weil wir von einem geliebten Menschen verletzt worden sind und die eMOTION Verletzung vermeiden wollen. Genauso gibt es das Stockholm-Syndrom, bei dem Opfer Liebe und Zuneigung zu ihrem Täter entwickeln, weil sie durch den Täter darauf konditioniert wurde, Liebe mit Gewalt zu verwechseln. Auch das ist kein Indikator dafür, dass das Gefühl Gewalt für uns gut wäre. Dann gibt es Situationen, in denen ist es für uns besser, nichts zu tun und den Dingen seinen Lauf zu lassen, obwohl wir Konsequenzen fürchten müssen. Beispielsweise, wenn wir glauben, unser Partner betrügt uns. Wenn wir uns hinein steigern und anfangen, unseren Partner zu überwachen, wenn wir falsch liegen, geht die Beziehung in den meisten Fällen in die Brüche. Zudem haben viele noch die Ansicht, mit einer Beziehung auch das Eigentum am Geschlecht des Partners erhalten zu haben und vergessen, dass auch im sexuellen Bereich nicht jedes Bedürfnis ausschließlich vom Partner erfüllt werden kann und reden der beste Weg ist, als Heimlichkeiten. Im anderen Fall ist es besser, so schnell wie möglich zu handeln, auch wenn das Ergebnis nicht das ist, was wir wollen. Zum Beispiel, wenn wir in einer gewalttätigen Beziehung leben, ist allein sein besser als Gewalt. 

 

Woran kannst du dann erkennen, dass du blockiert bist? An deiner Sehnsucht. Immer dann, wenn du dich nach etwas sehnst und es dir verweigerst, weil ... wirkt ein Widerstand zu dem, was du gerade erlebst und fühlst. Du glaubst nicht, dass du es haben kannst, weil du dein Gefühl eMOTIONal abhängig gemacht hast, von dem, was du erleben willst. 

 

eMOTIONale Blockaden lösen

 

Unser Verstand ist ein nützliches Werkzeug und zugleich unser schlimmster Feind - wenn wir es zulassen. Unser Verstand kann die wundervollsten eMOTIONen und Erfahrungen kreieren. Wir können mit ihm in fremde Welten reisen und an den tiefsten Punkt der Erde gelangen, indem wir es uns vorstellen. Er zaubert uns eine eMOTIONale Szene mit einem geliebten Menschen in den Sinn oder zeigt uns Erinnerungen unserer glücklichsten Augenblicke. Er erschafft uns Gerüche, Bilder, Ideen, Geräusche und Empfinden, ohne dass wir uns körperlich fortbewegen müssen oder einen anderen Menschen brauchen. 

Gleichzeitig begrenzt uns unser Verstand, wenn wir ihm glauben, 

  • dass wir dafür nicht gut genug sind,
  • schlechte Menschen sind, weil wir verlassen worden sind,
  • nichts Besseres bei den Eltern verdient haben
  • niemals eine glückliche Beziehung haben werden
  • immer allein bleiben
  • mit unserem Problem leben müssen

Dann hält uns diese Überzeugung vom Verstand in einer eMOTIONale Blockade gefangen. Wir sehnen uns nach Liebe und verweigern sie uns gleichzeitig, weil .... Wir wollen die vielen Bilder, die er uns zeigt erreichen, und gleichzeitig glauben wir ihm, dass wir sie niemals erleben werden. Und weil unser Verstand die Hoheitsgewalt über unsere eMOTIONen hat - er löst sie mit den geDANKEn aus und über die Nervenbahnen fühlen wir eine eMOTION im Körper - fühlen wir uns getrennt von allem. Erkennst du, wie fatal es ist, ausschließlich deinem Verstand zu glauben? Dein Verstand kann dir deine Träume zeigen und gleichzeitig deine Träume zertrümmern, in einem einzigen Wimpernschlag. Mit nur einem geDANKEn. 

 

Wie lösen wir das Dilemma?

Zunächst musst du dir bewusst werden, dass das alles nur geDANKEn sind. Nichts von dem Kopfkino, das dein Verstand dir zeigt, ist real. Weder bist du nicht gut genug, noch ist irgendetwas an dir falsch. Das alles sind Vorschläge, die du annehmen kannst. Und die Vorschläge, die du unbewusst von deinem Verstand angenommen hast und glaubst, lösen deine eMOTIONalen Blockaden aus. 

  1. Schritt: Ich habe gerade keinen Zugang zu meiner eMOTION, weil ich meinem Verstand einen Gedanken darüber abgekauft habe. Deswegen glaube ich, das Gefühl nicht fühlen zu können. Nicht, weil der Gedanke real ist.
  2. Schritt: Mir ist bewusst, dass ich mich fühlen kann, wie ich will. Wie möchte ich mich jetzt fühlen? 
  3. Schritt: Wenn du aufhörst, den geDANKEn vom Verstand zu denken, der deine Blockade auslöst, kannst du dir das Gefühl geben, indem du neue geDANKEn denkst, die das Gefühl auslösen.

 

Wenn du Hilfe im Umgang mit deinen eMOTIONen benötigst, dann ist unser Kurs, 

"Angst in Freude wandeln", für ich das Richtige. 


Du brauchst Unterstützung, um das Ding mit deinen eMOTIONen zu lernen?

In unserer Community bekommst du tägliche Impulse, um dir selbst bewusst zu werden und anzufangen, die richtigen Fragen zu stellen, die dein Leben verändern.

Was meinen wir mit richtigen Fragen?

Du kannst jeden Tag deinem Leben die Frage stellen: Warum immer ich?

Oder du stellst die lebensverändernde Frage: Wie erschaffe ich mir das Leben, das ich führen will?

Auf beides wird dein Leben antworten. Sei versichert, deinem Leben ist deine Frage egal. Ob es dir mehr von dem gibt, was du nicht willst oder mehr von dem, was du willst, ist deine Verantwortung. 

 

Wenn du bereit bist, für dein Denken, Fühlen und Handeln verantwortlich zu sein und mit deinen eMOTIONen umzugehen, dann klicke einfach auf den Button. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0