Vorankündigung

Kurs: Nur ein geDANKE:

Ein Kurs, der deine Wahrnehmung verändern wird.


Der Kurs "Nur ein Gedanke" hilft dir, wieder der Schöpfer deiner Wahrnehmung zu werden, da Wahrnehmung von deinen eigenen Überzeugungen gesteuert wird: deine Gedanken, die du zu glauben gelernt hast.

Du hast lediglich vergessen, dass alles nur geDANKEn sind, die du denken kannst um sie wahr zu machen - aber nicht (tun) musst um sie zu erfahren. 

 

 

Worum geht es in dem Kurs?

Du lernst in dem Kurs, aus deiner Sinnestäuschung aufzuwachen, genannt Wahrnehmung.

Stell dir ein leeres endloses Rasterfeld vor in einem weiten Nichts. Du kannst auf dem Feld aufbauen, was du willst. Bäume, Berge, Häuser, Menschen, Tiere, Natur, Flüsse, Gegenstände, Meere, Kontinente, Himmel, Planeten, Universen, Gesetzmäßigkeiten, Regeln und Bedingungen. Dir ist keine Grenze gesetzt, was du auf der SpielWelt erschaffst, da alles nur Illusion ist. Das Einzige, was noch fehlt, um die Illusion erfahren zu können, bist du selbst. Denn du bist das Feld, das alles erschafft. Du bist die reine Energie, die Vorlagen erstellt, um sie als Hologramm wahrnehmen zu können. Und um auf dem Spielplatz der Wahrnehmung mitspielen zu können, musst du dich selbst ebenfalls als eine beliebige Figur erschaffen, die mit deiner Schöpfung interagieren kann. Dein Avatar Mensch. 

Sobald du in die Rolle deines Avatars geschlüpft bist, siehst du das Rasterfeld nicht mehr, weil es hinter deinen Täuschungen der Wahrnehmung verborgen ist. Und dann, eines Tages, je mehr du in die Illusion eingetaucht bist, hast du vergessen, dass du das Rasterfeld bist, das alles erschafft. Du hast es vergessen, weil du dich in der Illusion deiner Spielfigur verloren hast und glaubst, sie sei echt. Und weil du glaubst, die Täuschung ist echt, verhält sich alles in deiner Wahrnehmung so täuschend echt, um die Illusion aufrecht zu erhalten.

Das Spiel "Mensch sein" mit seinen Begrenzungen hat für dich begonnen. 

 

Wie konntest du vergessen, dass du der Schöpfer deiner Wahrnehmung bist?

Um eine täuschend echte Illusion zu erzeugen, benötigt das energetische Rasterfeld Vorlagen, die es projizieren kann. Und um eine Vorlage zu erstellen braucht es zweierlei: Die Form, die es darstellen soll und die Energiemenge, um es zu erzeugen.

Der Gedanke, den du denkst, ist die Form. Und die eMOTION, die du fühlst, ist die Energie. Der Gedanke an einen Berg ist zum Beispiel die Form, aber nur der Gedanke allein besitzt keine Energie, um eine glaubhafte Illusion in deinem Kopfkino als Mensch für dich zu erzeugen. Um dich dazu zu bringen, dass die Form Berg eine Reaktion auslöst, braucht es einen Bezug: eMOTIONen. Wird der Gedanke an den Berg mit eMOTIONen gefüttert durch Belohnungen beim möglichen Erklimmen (Anerkennung, Erfolg) oder Konsequenzen beim möglichen Absturz (Schmerz, Enttäuschung, Schuld) wird aus dem Gedanken eine energetisierte Vorlage, die für dich real und übermächtig erscheint, wenn du sie dir vorstellst. Fütterst du diesen Gedanke an den Berg weiterhin mit eMOTIONen, entsteht daraus ein tiefer Glaube an dessen Wahrheit, der künftig deine Wahrnehmung steuern wird. Zum Beispiel die Erfahrung, Menschen zu treffen, die Gipfelstürmer sind und dir dabei helfen, den Berg zu erklimmen und die eMOTIONen Mut, Erfolg und Anerkennung zu fühlen. Oder die Erfahrung, Menschen zu treffen, die von einer Felskante abgestürzt sind, schwere körperliche Einschränkungen erleiden und die eMOTIONen Angst, Enttäuschung und Schmerz auslösen. 

Im Laufe unseres Lebens haben wir viele dieser Vorlagen erstellt, indem wir Gedanken mit eMOTIONen und die Vorstellung von Belohnung oder Konsequenzen gefüttert haben. Und je mehr wir an Konsequenzen und Belohnungen unserer Gedanken im Kopfkino durch die angereicherte Energie der eMOTIONen glauben, umso mehr haben wir sie für uns real gemacht und nehmen sie über unsere physischen Sinne in Form von Erfahrungen mit Mitmenschen, Umständen und Dingen wahr. Wir glauben dadurch, unsere Wahrnehmung ist die allgemeingültige Realität, in der es Belohnungen gibt, die wir erreichen müssen oder Konsequenzen, die wir vermeiden müssen.

In Wahrheit erleben wir lediglich unsere Wahrnehmung von dem, was wir zu glauben gelernt haben. 

  

Wahrnehmung ist Sinnestäuschung

Das Wort wahrnehmen beinhaltet die Worte WAHR und NEHMEN:

Die physischen Sinnestäuschungen als Wahrheit annehmen.

 

Was sind physische Sinnestäuschungen?

Wahrnehmung findet nicht mit unseren menschlichen Sinnesorganen statt. Unsere Augen sind nicht in der Lage, zu sehen. Sie fungieren als Linse, die Lichtfrequenzen aus dem Kosmos herausfiltert und an das Gehirn weiterleitet. Unser Gehirn decodiert diese Informationen und projizierst uns ein Bild bzw. Film in das Sehzentrum am Hinterkopf. Derselbe Vorgang geschieht mit Nase, Mund, Ohren und Haut, bzw. allen menschlichen Sinnen. Durch die decodierten Informationen aus den Sinnesorganen wird der Film im Sehzentrum mit Sound, Gerüchen und Körperempfinden hinterlegt, bis eine perfekte Illusion unserer Vorstellung von einer Welt entstanden ist, die wir erleben können. Die Wissenschaft geht von etwa 3 % - 5 % aus, die wir Menschen aus allen Frequenzen des Universums (Die Quantenphysik nennt es das Nullpunktfeld) herausfiltern und unseren persönlichen Erlebnisfilm gestalten, während wir ihn erleben.

 

Was filtert diese 3 % bis 5 % unserer Sinnestäuschungen?

Unsere Werte, Urteile, Überzeugungen, Ansichten, verdrängte eMOTIONen und Vorstellungen. Einfach ausgedrückt: Dir geschehe nach deinem Glauben. Das, was wir zu glauben gelernt haben, ist das, was wir wahrnehmen können. Ohne unseren Glauben nehmen wir es nicht als Wahrheit an. Für Realitätsanhänger ist diese wissenschaftliche Erkenntnis aus der Quantenphysik oft noch Science-Fiction, daher erklären wir es an dem Beispiel Pilze sammeln.

Um die essbaren Pilze im Wald aus der Vielzahl an Farben und Formen erkennen zu können, ist es notwendig, sie kennenzulernen. Alle Pilze sind für einen Nichtkenner genauso sichtbar, wie für einen Kenner. Der Unerfahrene erkennt die Form und Farbe nur nicht als Pilz, weil sein Gehirn die Informationen aus Augen, Nase und Haut gemäß seiner Überzeugung herausfiltert: keine essbaren Pilze zu kennen. Erst, wenn seine Überzeugung lernt und glaubt, Essbare von den Ungenießbaren unterscheiden zu können, kann das Gehirn die Informationen aus den Sinnesorganen künftig in dessen Sehzentrum als Erlebnis einblenden.  

 

Was beeinflusst deine Wahrnehmung?

Deine eMOTIONen steuern dein Denken und damit deine Wahrnehmung - bewusst und unbewusst. Vielleicht denkst du, verstehen und Manifestationstechniken anwenden reicht, um Einfluss zu nehmen und deine Träume zu erreichen. Doch du irrst dich. Solange du Wahrnehmung mit Realität verwechselt, tauschst du durch jede Technik lediglich eine Sinnestäuschung gegen die andere aus - ohne jemals deinen Glauben nachhaltig zu verändern.

Wir erklären es an der Beispielüberzeugung "Arbeiten, um Geld verdienen zu müssen". Wenn du einen Job ausführst, weil du glaubst, dir Geld erst verdienen zu müssen, spielt es keine Rolle, ob du Angestellter bist, Selbstständiger oder Unternehmer. Du arbeitest, weil du überzeugt bist, Geld verdienen zu müssen, und tauschst lediglich deine physischen Sinnestäuschungen aus, ohne deine Tiefe Überzeugung zu ändern. Selbst wenn du dich selbstständig machen möchtest mit dem, was dir Freude macht, agierst du weiterhin aus dem Glauben heraus, Geld verdienen zu müssen und Kunden zu brauchen, anstatt aus dem Glauben heraus, endlich das tun zu können, was dir Spaß macht und dafür auf der sichtbaren Ebene Wertschätzung in Form von Geld zu erhalten - unabhängig vom Kunden. 

 

Warum reagiert das Nullpunktfeld nur auf unsere eMOTIONen?

Du kannst deine eMOTIONen nicht vortäuschenFalls dein Verstand glaubt, er kann sich fühlen, wie er möchte, er bestimmt über seine eMOTIONen und es reicht, sich den Traum vorzustellen und mit Gefühlen zu füttern, dann bring dich in eine unangenehme Situation und schau, welche (verdrängten) eMOTIONen sich in dir regen.

  • Bist noch davon überzeugt, dein Traum ist erreichbar, wenn dir der Job gekündigt wurde und du pleite bist?
  • Wie reagierst du, wenn du beleidigt wirst? Geschlagen? Misshandelt?
  • Fühlst du dich trotz Arbeitslosigkeit wertvoll und als Schöpfer deiner Wahrnehmung?
  • Glaubst du an dich und deine Träume, wenn ihn dir Menschen in deiner Wahrnehmung ausreden oder dir behördliche Steine in den Weg legen?
  • Hoffst du, dass du es eines Tags schaffen wirst, oder fühlst du, dass es bereits wahr ist und du dich entspannt auf den Weg machen kannst? 
  • Fühlst du dich in Momenten der Angst, Zweifel, Ablehnung Wut und Enttäuschung super, weil du über deine eMOTIONen selbst bestimmst?
  • Wie sehr bist du von Worten, Gesten und Verhalten deiner Mitmenschen beeinflussbar und manipulierbar?
  • Oder möchtest du deine Täter am liebsten hinter Gitter bringen und mit der Schrotflinte auf deine Wahrnehmung losgehen, weil deine Träume zu teuer, unmöglich und unerreichbar sind? 

Dein Denken, Fühlen und Handeln wird den ganzen Tag lang von deinen verdrängten eMOTIONen gesteuert, die du nicht fühlen möchtest. Und 95 % davon bekommt dein bewusster Verstand nicht mit, während deine eMOTIONen deinen Körper steuern und du gewohnheitsmäßig reagierst, wie du es gelernt hast zu glauben: Deine Wahrnehmung - Sinnestäuschungen - machst du für deine eMOTION verantwortlich und versuchst sie mit Ablenkung, Vermeidung, Ablehnung und Leugnung zu bekämpfst. Und dieser Kampf in dir gegen deine eigenen eMOTIONen, die du in Wahrheit selbst erzeugst, steuert deine Wahrnehmung. Falls du das infrage stellst, haben wir eine einfache Denkaufgabe für deinen Verstand: Wie oft musst du an das Atmen denken, um nicht zu sterben? Dein Körper wird von Energie gesteuert, ohne dass es dir bewusst ist. 

Das Nullpunktfeld funktioniert rein auf Energiebasis deines Glaubens- und Wertesystems. Deine Gedanken sind ihm vollkommen egal, da sie keine Energie besitzen. Es interessiert sich nur für die Gedanken, die du mit eMOTIONen gefüttert und zu deinem Glauben gemacht hast, indem du sie verdrängst, vermeidest, ablehnst, verurteilst oder bekämpfst. Dem Feld ist auch vollkommen egal, ob du etwas haben willst oder nicht, ob es dir gefällt oder nicht. Die eMOTION, die dich (unbewusst) steuert, ist der Auftrag an das Feld, deine Wahrnehmung nach dieser eMOTION zu kreieren. Glaubst du an Mangel, erzeugt es dir die Sinnestäuschung Mangel und du wirst ihn in deiner Wahrnehmung erleben. Glaubst du an Erfolg, erzeugt es dir die Sinnestäuschung davon, indem sich alle Menschen. Behörden, Dinge und Tiere in deiner Wahrnehmung auf eine Weise für dich verhalten, damit du Erfolg erlebst. Oder ist dir noch nie bewusst geworden, dass sich alle Menschen in deiner Wahrnehmung stets nach deinen Einstellungen und vorherrschenden eMOTIONen verhalten?  

Du kannst versuchen, mit deinem Verstand daran zu arbeiten, verstehen wollen und alle möglichen Techniken anwenden. Aber eine Veränderung deiner Wahrnehmung führt nur die Veränderung deiner eMOTIONen auf der Glaubensebene herbei. Wenn du aufhörst zu glauben, dass deine Wahrnehmung die Realität ist und anfängst, deine verdrängten eMOTIONen in dir aufzuräumen.  

  

Was ist Realität?

Vermutlich will dein Verstand jetzt wissen, was die ominöse Realität ist, wenn du sie nicht wahrnimmst? Und vermutlich gibt er dir gerade haufenweise Gedanken, dass der Text oben quatsch ist, die dir das Gegenteil beweisen sollen. Bedenke, das, was der Verstand dir liefern kann, sind nur Gedanken in deinem Kopf - begrenzt durch dein Glaubens- und Wertesystem. Und nur weil du diese Gedanken denkst und zu glauben gelernt hast, sind sie nicht wahr bzw. Realität.

Realität ist nicht das, was wir sehen, riechen, schmecken, hören und anfassen können. Realität ist nichts, was wir begreifen oder verstehen können. Sie ist weder an Gesetzmäßigkeiten noch zeitlichen Limitierungen gebunden. Sie ist für unsere physischen Sinne unsichtbar und unbegreifbar, weil sie ein Feld reiner Energie ist, die alles erschafft, woran du glauben kannst. 

Die Quantenphysik nennt sie Nullpunktfeld, ein Energiefeld, das unsere physischen Sinnestäuschungen nutzt, um eine menschliche Erfahrung erleben zu können. Wenn du das Wort Realität mit Möglichkeit gleichsetzt, bekommst du eine Ahnung davon, was sie ist. Ein Feld der Möglichkeiten, auf das du jederzeit zugreifen und aus dem heraus du alles erschaffen kannst, was du erleben möchtest.

Und um auf die grenzenlosen Möglichkeiten dieses Feldes zuzugreifen und dein Leben frei von Limitierungen zu erfahren, ist es notwendig, dass du alles loslässt, was du glaubst, über Realität zu wissen. 

 

Warum nur dieser eine Kurs?

Es gibt eine Vielzahl an Kursen, die Probleme lösen, Glaubenssätze auflösen und Manifestationstechniken anbieten, um das Leben zu verändern. Viele dieser Techniken setzen zwar auf der energetischen Ebene an, doch wenn du weiterhin glaubst, deine physische Wahrnehmungsebene ist die Realität, die bestimmten Gesetzmäßigkeiten und zeitlichen Begrenzungen folgt, greift keine davon. Du kannst nicht gleichzeitig glauben, reich zu sein und gleichzeitig für Geld viel und hart arbeiten zu müssen. Das eine schließt das andere aus und deine Wahrnehmung reagiert auf deinen Glauben, der mit mehr eMOTIONen angereichert ist, nicht das, was du gerne hättest. Das bedeutet, du wirst weiterhin für Geld hart und viel arbeiten müssen, so lange bis du glauben kannst, ohne harte Arbeit reich zu sein. 

Dein Glaube auf der eMOTIONalen Ebene hält deine Wahrnehmung auf der sichtbaren Ebene für dich fixiert, bis du die Illusion durchschaust und erkennst, dass nichts real ist, sondern sich alles nach deinem Glauben verändern kann. Solange du die sichtbare physische Ebene als die Realität betrachtest, die "so ist" und in der du Probleme hast, die du lösen, bekämpfen oder verbessern musst, spielt die Technik, die du dafür nutzt, keine Rolle. Alles, was du bekämpfst, dem gibst du Energie in Form von eMOTION und damit noch mehr Macht über dich, weil du es durch deinen Glauben an die Realität noch realer für dich machst. Du tauschst lediglich Sinnestäuschung gegen Sinnestäuschung aus. 

Erst, wenn du deinen Glauben an die Realität und dem, was du wahrnimmst, infrage stellst und aufhörst, sie bekämpfen zu wollen (weiter mit Energie fütterst), kannst du Veränderungen auf der energetischen Ebene vornehmen. Deine Wahrnehmungsebene verändert sich nach deinem neuen Glauben von alleine.

 

Wir arbeiten in diesem Kurs auf der energetischen Ebene und stellen die physische sichtbare Ebene als Sinnestäuschung infrage.

 

Warum nur ein geDANKE?

Der Kurs heißt nur ein geDANKE, weil auch dein Glaube letztendlich nur Gedanken sind. Du hältst sie lediglich für wahr bzw. die Realität, die über dein Leben bestimmt. Wenn du lernst, dass jeder Glaube auch nur ein geDANKE ist, der mit eMOTION gefüttert wurde, kehrst du den Prozess um und der geDANKE hat keine Macht mehr über dich. 

 

Was ist mit diesem Kurs alles möglich?

Depression, Angst, Probleme oder jegliche Schwierigkeiten, die du hast und kennst, existieren nur im Denken, weil zwei Glaubenssysteme miteinander im Widerspruch sind. Der Glaube an eine Realität in der die Menschen sich auf eine bestimmte Weise verhalten löst die eMOTIONen Angst, Depression oder Sorge aus. Nicht weil die Welt so ist. Ein Zeitproblem wird nie durch Zeitmanagement gelöst werden, sondern dem Loslassen des Glaubens an ein Zeitproblem. Finanzieller Mangel wird nie durch mehr Geld gelöst werden, sondern dem Loslassen des Glaubens an ein Geldproblem.

Einstein verstand es und soll gesagt haben: "Ein Problem kann immer nur auf der Ebene gelöst werden, wo es entstanden ist." Und diese Ebene ist nicht die physische sichtbare Ebene der Sinnestäuschungen oder die Verstandesebene, sondern die Glaubensebene der eMOTIONen. 

Egal, welches Problem du in deiner Wahrnehmung glaubst zu haben, du wirst es mit dem Kurs auf der Glaubensebene lösen und es wird aus deinem Leben verschwinden. 

 

Wie lange dauern die Ergebnisse?

Wie lange schon glaubst daran, dass deine Wahrnehmung die Realität ist? Wie gefestigt ist deine Überzeugung, dass die Welt nun mal so ist und es Missbrauch, Gewalt, Manipulation und Terror gibt, der bekämpft werden muss? Wie tief ist dieser Glaube in dir verankert? 

Du wirst nicht in ein paar Tagen, Wochen oder Monaten dein Leben umkrempeln, da du täglich etwa 40.000 bis 60.000 Gedanken denkst, davon ein Großteil den du für die Realität hältst. Deinen heutigen Glauben hast du unbewusst jahrzehntelang mit eMOTIONen gefüttert. Wie lange hängt von deinem Tun ab und dem Anwenden der Übung. Im Idealfall jeden Tag Hunderte Male bei allem, was du wahrnimmst, um dir bewusst zu werden, dass deine Wahrnehmung nicht die Realität ist. Falls dich diese Aufgabe erschreckt: Es kommt nicht auf deine Gedanken an, die du denkst. Es kommt auf deine unangenehmen eMOTIONen an, die du dabei fühlst, weil diese Gedanken macht über dich haben und zu deinem Glauben geworden sind. Und in der Anfangsphase wirst du dir erst einmal bewusst, wie oft du dich täglich aus reiner Gewohnheit unwohl fühlst und es bisher nicht wahrgenommen hast. 

Um dir dabei zu helfen ist die Übung so einfach, dass sie geübt wenige Sekunden braucht, um sie anzuwenden. Sie dient dazu, dass du aufhörst, deinen alten Glauben zu füttern und dich deiner grenzenlosen Energie und Möglichkeiten als Energie-Feld wieder öffnest. Das erfordert Mut, Disziplin, Durchhaltevermögen und Willen, da du dorthin gehen musst, wovor du bisher einen großen Bogen gemacht hast: deine unangenehmen eMOTIONen.

Das Fühlen ist die Grundvorraussetzung dafür, die Energie aus den Vorlagen zurückzunehmen und deiner Wahrnehmung die (scheinbare) Macht über dich und deine eMOTIONen zu entziehen. 

Je öfter du die Übung anwendest, umso ungewöhnlicher und irrationaler wird sich deine Wahrnehmung verhalten. Du wirst mehr außergewöhnliche Erfahrungen machen und neue Gedanken denken können, weil sich deine Möglichkeiten erweitern. 

 

Für wen ist dieser Kurs geeignet?

Dieser Kurs ist für dich, wenn du 

  • keine Lösungen in Ratgebern oder Techniken gefunden hast, um deine Probleme lösen zu können. 
  • bereit bist, an eine andere Wirklichkeit zu glauben, deinen Verstand infrage stellst und die Verantwortung für dein Denken, Fühlen und Handeln übernimmst. Deine Wahrnehmung steuert nicht deine eMOTIONen, dein Glaube ÜBER deine Wahrnehmung löst deine eMOTIONen IN deiner Wahrnehmung aus. 
  • erkannt hast, das Verstehen dich nicht weiterbringt und die Suche nach Antworten und Erklärungen nur deinen Verstand mit nutzlosen Informationen und Ablenkungen füttert, während du weiterhin auf den tieferen Ebenen in alten Glaubensmustern und eMOTIONen feststeckst.
  • erkannt hast, dass du Veränderungen nicht in deiner Wahrnehmung herbeiführen kannst, indem du dein Verhalten änderst, sondern indem du deine Ansichten und Glaubensmuster änderst. Dein Tun kann auf der physischen sichtbaren Ebene nichts verändern, da es Ausdruck deines Glaubenssystems ist. Änderst du deinen Glauben, ändert sich dein Tun aus dem Glauben heraus. 
  • mutig bist, durch deine Ängste und Widerstände zu gehen, die Verdrängung- und Vermeidungsmuster zu durchbrechen und alle unangenehmen eMOTIONen zu fühlen, vor denen du bisher davon gelaufen bist.
  • deine Ängste, Depressionen und Probleme nachhaltig loswerden willst, weil wir sie da auflösen, wo sie existieren: in deinem Glaubenssystem und nicht in deiner Wahrnehmung. 

 

Für wen ist dieser Kurs NICHT geeignet?

In dem Kurs werden keine Spielereien und Ablenkungsmechanismen des Verstandes wie "Ja aber ...", "Wie soll das gehen?", "Warum machen das nicht alle, wenn ..?", ... beantwortet, da dir verstehen nicht hilft. 

Solange du noch geDANKEn denken willst, um dich von deinen unangenehmen eMOTIONen abzulenken, bist du nicht bereit, deinen Glauben zu ändern und hier falsch.

Du sitzt buchstäblich vor dem Fahrrad und willst verstehen, wie Fahrrad fahren funktioniert. Lernen kannst du es erst, wenn du es tust - dich auf das Rad setzen und so lange hinfallen, bis du es gelernt hast. Deine Wahrnehmung verändern kannst du ebenfalls erst, wenn du es tust und die Übung anwendest - unabhängig davon, was dein begrenztes Glaubenssystem davon hält, da auch dein Denken von deinem Glaubenssystem begrenzt wird. Du bist dadurch nur in der Lage zu verstehen, was zu deinen Überzeugungen passt. Alles andere wird aus deiner Wahrnehmung ausgefiltert und abgelehnt. Deswegen können dir so viele Ratgeber und Coaches nicht helfen, weil du es durch deinen Glauben nicht verstehen kannst. Wenn du jedoch an deinem Glaubenssystem - deinen eMOTIONen - arbeitest, versteht dein Verstand den neuen Glauben automatisch. 

 

 

Gibt es eine Geld-Zurück-Garantie?

Nein, da es auf dich und das Umsetzen ankommt, dein Leben zu verändern.

Du bekommst Hintergrundwissen und eine Technik, die du selbstständig jeden Tag anwendest und die deine Wahrnehmung für dich auf deine Weise verändern wird. Der Grund ist, deine Wahrnehmung ist vollkommen anders, als die von anderen Menschen, da du ein anderes Glaubenssystem hast. Das, was du für wahr hältst, ist für jemand anderen nicht Realität. Das, was andere erleben, kann für dich Unfug sein. Daher kannst du nicht auf der Verstandesebene Erklärungen suchen, warum DEINE Wahrnehmung so ist? Warum sich die Menschen in DEINER Wahrnehmung auf diese Weise verhalten, weil du sie durch DEIN Glaubenssystem wahrnimmst. Das, was du über dein Leben, deine Mitmenschen, deine Umstände, deine Dinge, deine Erfahrungen, deine Fähigkeiten, deine Werte und deine Erinnerungen denkst, entscheidet darüber, was du wahrnimmst und wie du das alles wahrnimmst.

 

Ist eine persönliche Begleitung in dem Kurs enthalten?

Du bekommst zu Beginn des Kurses und am Ende des Kurses jeweils einen persönlichen Termin zu einem Live-Call.

Zu Beginn werden wir mit dir die Vorgehensweisen besprochen, wie du am effektivsten den Kurs umsetzt. Zudem werden wir dir Schritt für Schritt die Übung erklären und mit dir trainieren, damit du sie im Alltag überall umsetzen kannst. Dazu ist es Voraussetzung, dass du dich in ein unangenehmes Gefühl begibst, um ihre Wirkung kennen zu lernen. Zudem ist es wichtig, dass du dir bewusst wirst, die Übung sollte so selbstverständlich für dich sein, wie atmen - den ganzen Tag lang. Es ist keine Wahl-Option, sondern ein muss, um aus deinem Opferbewusstsein in deinen natürlichen Zustand eines Schöpferbewusstseins zu gelangen. 

Am Ende des Kurses bekommst du einen weiteren Live-Call, um deine offenen Fragen zu klären und dir bei deinen weiteren Schritten zu helfen. Alles weitere wirst du selbst erkennen, je mehr du an deinem Schöpferbewusstsein mit der Übung arbeitest.

 

Triggerwarnung!

Die Grundvorraussetzung für den Kurs ist das bedingungslose Zulassen der eigenen eMOTIONen ohne Logik, Verstehen oder Analysieren. Diese Veränderung kann tief verdrängte eMOTIONen auslösen, wie beispielsweise Depression, Angst, Schuld, Scham oder Panik um deine gewohnten Schutzmechanismen und Verhaltensmuster zu durchbrechen. Zugleich hilft dir die Übung dabei, diese eMOTIONen abzubauen und wieder in deine natürliche Lebensfreude zu gelangen. 

Der Grund ist: Gefühle können nicht verstanden werden, sie können nur gefühlt werden, um sie loszulassen, damit sie keine Macht mehr über uns besitzen.

 


Nur ein geDANKE verändert deine Wahrnehmung

Melde dich zu unserem Newsletter an und erfahre als Erster, wann der Kurs startet.