making of Salamat

Ein Bild entsteht

1. Hintergrund

 

Manchmal ist der erste Schritt impulsiv und ziellos. Ein Gemisch aus wirren Spritzern und kontrastreichen Farben, die mit Wasser verdünnt wie ein Aquarell auf Leinwand wirken.

Der Fokus liegt auf erdigen, naturverbunden Farbtönen.

 


2. Lasuren

Jede Farbe wird in ihrer Wirkung durch die Komplementärfarbe verstärkt. Das bedeutet, die im Farbkreis gegenüberliegende Farbe. Hier ist die Komplementärfarbe zu Grün ein intensives Rot, das in dünnen und flächenbezogenen Lasuren aufgetragen wurde, um das Grün weiterhin wirken zulassen.  Im Ansatz entsteht eine Waldlandschaft mit Licht und Schatten. 

 


3. Struktur und Form wird erkennbar

Weitere Lasuren in dunklen blau- und lilafarbenen Tönen verleiht dem Wald Struktur und Tiefe. In diesem Stadium wird das Bild in alle Himmelsrichtungen gedreht, bis sich ein Motiv herauskristallisiert. 180 Grad gedreht scheint es wie ein Seeufer, das vom Sonnenlicht beschienen wird und sich im Dickicht eines Waldes verliert. 

 


4. Hintergrund ausarbeiten

Ein einfacher Wald ist das, was unsere Natur zu bieten hat. Ein Traumhaft schönes aber bekanntes Schauspiel. Bei der SpielWelt geht es darum, sichtbar zu machen was für die physischen Sinne nicht wahrnehmbar ist. Hierzu wurden Schatten mit Blautönen verstärkt und an bestimmten Stellen mit rötlichen Lasuren die Stimmung verändert. Zudem ergaben Farbspritzer und Alkohol interessante Effekte, aus denen sich eine fantastische Landschaft entwickeln lässt.

 


5. Variationen am PC durchspielen und dann umsetzen


6. Sehen von Möglichkeiten, die interessantesten umsetzen und das Bild fertig malen